Aufgaben des Verbandes

Der Wasserversorgungszweckverband Landkreis Uelzen ist ein Zweckverband auf Grundlage des Niedersächsischen Gesetzes über die kommunale Zusammenarbeit. Er betreibt die Wasser-versorgungsanlagen als öffentliche Einrichtung, um die Einwohner seiner Mitgliedsgemeinden mit Trink- und Brauchwasser zu versorgen. Das Verbandsgebiet umfasst den gesamten Landkreis Uelzen. Ausgenommen ist das Versorgungsgebiet der Stadtwerke Uelzen. Dieses umfasst das Gebiet der Stadt Uelzen in den Grenzen vom 30.6.1972 einschließlich der ehemaligen Gemeinden Hambrock und Kirchweyhe in den Grenzen vom 31.12.1970 - allerdings ohne die in der Gemarkung Kirchweyhe liegenden Siedlungsteile der Ortschaft Westerweyhe - sowie die westlich des Elbe-Seitenkanals gelegenen Teile der Gemarkungen Molzen, Oldenstadt, Gr. Liedern und Ripdorf.
Der Wasserversorgungszweckverband Landkreis Uelzen verfolgt nicht den Zweck, Gewinne zu erzielen, sondern die Einwohner im Verbandsgebiet zu günstigen Konditionen (kostendeckende Gebühren) mit Trinkwasser zu versorgen. Zweckverbände sind die bekannteste und häufigste Form interkommunaler Zusammenarbeit.